FIS Weltcup in Oslo, Trondheim

Die Damen dürfen an ihrem vorletzten Weltcupwochenende der Saison am Holmenkollen in Oslo noch einmal von der Großschanze springen und auch die Kombinierer sind in der Wiege des nordischen Skisports in Norwegen um Weltcuppunkte, zuerst in Oslo und dann in Trondheim.

Für Fluege.de am Start:

FIS Weltcup Skispringen der Damen in Oslo (NOR)

Anastasiya Barannikova
Sofia Tikhonova
Manuela Malsiner
Ramona Straub
Kaori Iwabuchi
Juliane Seyfarth
Chiara Hölzl
Irina Avvakumova

Im Wettkampf auf der Großschanze am Holmenkollen waren nur die Top 30 des Gesamtweltcups startberechtigt. Unsere besten Springerinnen waren Chiara Hölzl und Irina Avvakumova auf den Plätzen acht und neun. Kaori Iwabuchi erreichte den 11. Platz, Ramona Straub wurde 15., Sofia Tikhonova 18., Juliane Seyfarth 20. und Anastasiya Barannikova und Manuela Malsiner teilten sich den 22. Rang.

Ergebnis

FIS Weltcup Nordische Kombination in Oslo (NOR)

Ben Loomis
Jasper Good
Taylor Fletcher
Raffaele Buzzi
Karl August Tirmaa
Jason Lamy Chappuis
Magnus Krog
Arttu Mäkiaho
Magnus Moan
Franz Josef Rehrl
Björn Kircheisen
Francois Braud
Lukas Klapfer
Jarl Magnus Riiber
Eero Hirvonen

Jarl Magnus Riiber war im Wettkampf am Holmenkollen wieder einmal der beste Skispringer unter den Kombinierern. Am Ende reichte es für ihn dann zu Rang fünf. Franz Josef Rehrl konnte sich über den sehr guten siebenten Rang freuen und Eero Hirvonen landete als Neunter auch im Spitzenfeld. Lukas Klapfer und Wilhelm Denifl wurden 13. und 14., Magnus Krog 20., Björn Kircheisen 22. und Jason Lamy Chappuis 29.

Ergebnis

FIS Weltcup Nordische Kombination in Trondheim (NOR)

Ben Loomis
Jasper Good
Taylor Fletcher
Raffaele Buzzi
Karl August Tirmaa
Jason Lamy Chappuis
Magnus Krog
Arttu Mäkiaho
Magnus Moan
Franz Josef Rehrl
Björn Kircheisen
Francois Braud
Wilhelm Denifl
Lukas Klapfer
Jarl Magnus Riiber
Eero Hirvonen

Keine Pause für die Kombinierer, unmittelbar nach Oslo geht es schon in Trondheim weiter. Am Dienstag Nachmittag erreichten Eero Hirvonen und Francois Braud als Sechster und Siebenter top Ergebnisse. Auch Magnus Korg war asl 11. nicht weiter hinter den Allerbesten zurück. Franz Josef Rehrl fiel von Rang 2 nach dem Springen noch auf Platz 16 zurück, gefolgt von seinem Teamkollegen Wilhelm Denifl. Magnus Moan wurde 21. und Arttu Mäkiaho 30.

Ergebnis

Einen Tag später erreichte Jarl Magnus Riiber nur etwas mehr als eine Sekunde hinter dem Sieger den zweiten Platz. Unmittelbar dahinter folgten Eero Hirvonen und Magnus Krog als Dritter und Vierter. Wilhelm Denifl auf Platz sechs und Björn Kircheisen als Neunter sorgten für ein tolles Ergebnis unserer Athleten. Franz Josef Rehrl wurde 14., Francois Braud 16., Lukas Klapfer 21., Jason Lamy Chappuis 27., Magnus Moan 28. und Arttu Mäkiaho 30.

Ergebnis

Eero hirvonen %28finnland%29