FIS Grand Prix in Frenstat

Der FIS Grand Prix der Herren macht an diesem Wochenende Pause, die Damen kämpfen in Frenstat, in der Tschechischen Republik, um die nächsten beiden Siege in diesem Sommer.

Für Fluege.de dabei:

Eva Pinkelnig
Natalie Eilers
Nicole Maurer
Annika Belshaw
Barbora Blazkova
Natasha Bodnarchuk
Manuela Malsiner
Stepanka Ptackova
Julia Clair
Abigail Strate
Jerneja Brecl
Sofia Tikhonova
Pauline Hessler
Lucile Morat
Irina Avvkumova
Kaori Iwabuchi
Juliane Seyfarth
Ramona Straub
Yuki Ito

Am Freitag erreichten gleich vier unserer Athletinnen die Top 10. Die Beste war dabei Juliane Seyfarth auf Platz sieben, unmittelbar dahinter folgten Yuki Ito, Sofia Tikhonova und Pauline Hessler. Irina Avvakumova konnte da als 12. auch mithalten, Ramona Straub erreichte den 14. Platz. Jerneja Brecl wurde 18., Lucile Morat 22., Manuela Malsiner 29. und Eva Pinkelnig 20.

Ergebnis

Auch am Samstag Nachmittag war Juliane Seyfarth unsere beste Springerin. Diesmal verpasste die Deutsche das Podest als Vierte nur ganz knapp. Die erst 17-jährige Jerneja Brecl zeigte auch eine ganz starke Leistung und erreichte als Achte das bisher beste Ergebnis ihrer Karriere. Eva Pinkelnig landete hinter der jungen Slowenin auf Rang neun. Kaori Iwabuchi und Ramona Straub erreichten die Plätze 14 und 15, Sofia Tikhonova und Pauline Hessler wurden 17. und 18.. Die Plätze 20 und 21 gingen an Abigail Strate und Lucile Morat, Julia Clair wurde 23., Irina Avvakumova 25., Manuela Malsiner 27. und Lokalmatadorin Barbora Blazkova 28.

Ergebnis

A29r9367