FIS Grand Prix in Chaikovsky

Zwei Wochen nach den letzten Wettkämpfen in Japan, geht es für die Skispringer und Skispringerinnen nun in Russland um die nächsten Siege im FIS Grand Prix 2018. Gesprungen wird im hochmodernen Skisprungzentrum von Chaikovsky in der Region Perm. Neben zwei Einzelspringen, jeweils eines für Damen und Herren, wird auch ein Mixed-Teamwettkampf ausgetragen.

Für Fluege.de am Start:

Ilmir Hazetdinov
Roman Trofimov
Yumu Harada
Denis Kornilov
Lukas Hlava
Jurij Tepes
Dmitriy Vassiliev

Im Mixed-Teamspringen am Samstag Nachmittag zeigten Jerneja Brecl und Jurij Tepes starke Leistungen und sicherten sich mit ihren slowenischen Mannschaftskollegen den zweiten Platz. Sofia Tikhonova und Dmitriy Vassiliev verpassten mit Russland als Vierter knapp das Podest vor heimischem Publikum. Juliane Seyfarth wurde mit Deutschland Sechste.

Ergebnis

Der Einzelwettkampf der Herren musste am Sonntag wegen des zu starken Windes leider abgesagt werden. Trotz mehrer Verschiebungen und einiger Unterbrechungen war es nicht möglich einen fairen Wettkampf durchzuführen.

Jerneja Brecl
Irina Avvakumova
Sofia Tikhonova
Juliane Seyfarth

Der Einzelwettkampf der Damen in Chaikovsky wurde in nur einem Durchgang entschieden. Der zweite Durchgang musste auf Grund der schwierigen Windbedingungen zuerst unterbrochen werden und wurde dann nach einer längeren Pause abgesagt. Unsere besten Springerinnen waren Juliane Seyfarth und Ema Klinec, die ex aequo auf dem sechsten Rang landeten. Irina Avvakumova und Sofia Tikhonova erreichten die Plätze 10 und 11.

Ergebnis

4