FIS Grand Prix in Hakuba

Der bereits traditionelle Ausflug nach Japan steht für die Skispringer an diesem Wochenende an. Wie jedes Jahr findet in Hakuba ein FIS Grand Prix statt. 

Für Fluege.de dabei

Seou Choi
Tomaz Naglic
Martti Nomme
Andreas Alamommo
Manuel Poppinger
Jurij Tepes
Denis Kornilov
Lukas Hlava
Dmitriy Vassiliev

Da der Taifun wie gehofft an Hakuba vorbeigezogen ist, konnte das erste Springen am Freitag Abend (Ortszeit) wie geplant stattfinden. Unser bester Athlet zum Auftakt des Japan-Wochenendes war Routinier Dmitriy Vassiliev auf Rang fünf. Jurij Tepes erreichte bei seinem ersten Antreten in diesem Sommer den 14. Platz, Tomaz Naglic wurde 16., Denis Kornilov 21., Manuel Poppinger 26.. Seou Choi und Martti Nomme konnten sich ebenfalls noch für den Finaldurchgang qualifizieren und holten als 28. und 29. noch wertvolle Grand Prix-Punkte.

Ergebnis

Am Samstag konnte Jurij Tepes erneut beweisen, dass er auf der Olympiaschanze gut zurecht kommt. Mit Rang fünf erreichte der Slowene sein bestes Grand Prix-Ergebnis seit sechs Jahren. Auch Dmitry Vassiliev bestätigte als Achter seine gute Form. Lukas Hlava und Tomaz Naglic landeten unmittelbar hintereinander auf den Plätzen 16 und 17, Denis Kornilov wurde 23., Manuel Poppinger 27., Andreas Alamommo 29. und Seou Choi 30.

Ergebnis

Hakuba training berkutschi 2018 0013